Weltjugendtag 2005

Gestern sind wir vom Weltjugendtag zurückgekommen. Am Samstag hatten wir uns auf den Weg zur Vigilfeier auf das Marienfeld gemacht. Morgens um 6 aus der Kiste und um 7.09 Uhr mit der Deutschen Bahn ab Trier nach Bonn, wo wir unsere Sachen in Chrissis Wohnung brachten. Mit von der Parie waren Chrissi, Maex und meine Wenigkeit.
Wir entschlossen uns gegen 11 weiterzuziehen. Das kam uns zwar erst sehr früh vor, da die Vigilfeier um 20.30h logehen sollte. Da wir aber nicht so 100%ig wussten was uns erwarten würde, fuhren wir mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof und gingen uns dort erstmal im Subway stärken.
Mit neuen Kräften versorgt, machten wir uns dann auf den richtigen Pilgerweg. Glücklicherweise stand gerade ein Sonderzug von Bonn nach Horrem auf dem Bahnsteig, der aber noch einige Zeit im Bahnhof stehen blieb nachdem wir eingestiegen waren. Dieser Zug war schon ziemlich voll, deshalb mussten wir auf dem Gang platznehmen.
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM002993.JPG
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM002994.JPG
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM002995.JPG
Einige Kilometer Fahrt, einige Male Anhalten um andere Züge vorbeizulassen und einmal Notbremse ziehen später sind wir dann auch endlich am Bahnhof Horrem angekommen. Dort lernten wir dann Melanie kennen, die bereits im Zug neben uns gesessen hatte und uns jetzt fragte ob sie uns zum Marienfeld begleiten durfte. Natürlich – wir wussten ja genausowenig wie alle anderen, wo es langgeht. Aber schwer zu finden war das Feld nun wirklich nicht, einfach immer der Meute nach…
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM003000.JPG
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM003010.JPG
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM003019.JPG
…ca. fünf Kilometer über Stock und Stein…
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM003021.JPG
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM003025.JPG
REISEN/Weltjugendtag05/WJT05Marienfeld/IM003037.JPG
… bis schließlich der Altarhügel fast zum Greifen nah war.

__to be continued__