Probleme mit der Aldi Talk 24 Stunden Internet-Flatrate unter Mac OS X El Capitan seit Dezember 2016

Zugegeben, ein sehr langer Titel für dieses Problem, aber anders ist es leider nicht spezifisch genug zu beschreiben. Es folgt die detaillierte Version:

Im Jahr 2013 habe ich mir einen Medion UMTS-Stick mit Aldi-Talk Prepaid Karte zugelegt, um die 24-Stunden-Internet-Flatrate (1GB) nutzen zu können wenn ich unterwegs bin und keine WLAN-Verbindung zum Internet habe. Hierzu habe ich ein 2011er Macbook Pro mit der damals aktuellen Version von OSX verwendet. Die Nutzung der Tagesflat ist denkbar einfach: Wenn die Einwahl über den APN tagesflat.eplus.de erfolgt, erhält man direkt nach der Einwahl eine SMS, dass die Tagesflat nun für 24 Stunden aktiviert ist.
Mit dem schnelleren Ausbau der Mobilfunknetze wollte ich dann auch gerne die LTE-Geschwindigkeit nutzen können und habe den Medion UMTS-Stick durch einen Huawei E3276s-150 LTE-Stick ersetzt, der auch als Speedstick III von der Telekom vertrieben wird bzw. wurde.
Da die Medion Software nicht für diesen Stick konzipiert ist, musste ich auf die Original-Software des Herstellers Huawei umsteigen: Mobile Partner. Auch hier funktionierte die Einwahl problemlos über den spezifizierten APN.

Mit OS X Mavericks (10.9) hat Apple eine zusätzliche Sicherheitsfunktion in sein Betriebssystem eingebaut, die eine gesonderte Installation des Huawei Treibers bzw. der Software erforderte. Nach der umständlichen Installation funktionierte aber auch weiterhin alles wie gehabt.

Mittlerweile bin ich bei OS X El Capitan (10.11) angekommen, seit der Änderung der Treiberinstallation gab es soweit keine Treiberprobleme mehr. Lediglich enthielt die Bestätigungs-SMS der Tagesflatrate den Hinweis, seine Einwahlsoftware zu aktualisieren. Ein Klick auf das Online-Update der Huawei Software brachte allerdings nur den Hinweis, dass die Software bereits auf dem aktuellen Stand sei.

Als ich mich anfang Dezember 2016 nach meinem Urlaub wie gewohnt einwählen wollte, begannen nun die Probleme, für die ich derzeit noch keine Lösung habe. Kurz nach der Einwahl kam eine SMS, dass das Guthaben unter 1 Euro gefallen sei. Es fiel mir nicht auf, dass diese SMS erst nach ein paar Minuten kam und so ging ich einfach davon aus, dass sie die Texte der SMS geändert haben und ich kein Guthaben mehr hätte. Also lud ich die SIM-Karte für 15 Euro auf und klickte erneut auf Verbinden. Das Internet war wieder schnell, ich konnte glücklich surfen. Diese Freude hielt allerdings nicht besonders lange, denn nach einer Dreiviertelstunde blinkte erneut das Brief-Symbol mit dem Hinweis auf eine neue SMS auf und die Internetverbindung wurde quälend langsam. “Ihr Guthaben beträgt weniger als 1 Euro.” Uff. Nun war auch klar, dass ich die ganze Zeit zum Volumentarif gesurft hatte. Da sind die 15€ natürlich schon nach 62,5MB aufgebraucht.

Ich überprüfte noch einmal alle Einstellungen bzgl. APN etc., versuchte die Verbindung direkt über das Betriebssystem herzustellen, aber keiner dieser Versuche führte zur Buchung der 24h-Flat. Auch im Kundenbereich von Aldi-Talk gibt es keine Möglichkeit, diese zu buchen, es heißt überall, bei Verwendung des genannten APN funktioniere dies automatisch.

Mit der Sicherheit im Hinterkopf, nichts falsch gemacht zu haben, wandte ich mich also an den Aldi-Talk Kundensupport. Nach 25 Minuten in der Warteschlange wünschte ich mir, mit der Aldi Talk SIM Karte angerufen zu haben, denn dort kostet das Gespräch nur einmalige 49 cent. Nach 35 Minuten hatte ich also endlich einen (sehr freundlichen) Support-Mitarbeiter am Telefon, der sofort verstand worin das Problem lag, und dass es nicht meine Schuld war:
Telefonica hat E-Plus gekauft und da die Netze zusammengelegt werden, werden auch die Benutzerdatenbanken beider Anbieter zusammengelegt. Mein Datensatz wurde also von E-Plus in die o2 Datenbank kopiert. Mir wurden die 25 Euro zurückerstattet, die nach dem Volumentarif berechnet wurden.
Natürlich habe ich auch nachgefragt, wie ich das denn in Zukunft vermeiden könnte. Mir wurde ein Update auf die Version 5 von Dashboard empfohlen. Dabei scheint es sich um die Einwahlsoftware für Windows zu handeln. Bei der Nachfrage nach OSX musste der Supportmitarbeiter leider passen. Er meinte es könnte sein, dass meine Betriebssystemversion gar nicht mehr unterstützt würde, da sie sich auf Windows konzentrieren. Auch meine Frage, was denn diese Version genau anders mache als die ältere Einwahlsoftware konnte mir nicht beantwortet werden – naja, das hatte ich auch nicht wirklich erwartet, das könnte wohl höchstens jemand von der Technik beantworten. Ich könne ja anrufen wenn ich die Flatrate geschaltet haben wolle… bei 25 Minuten Warteschleife und den Kosten für das Gespräch würde sich das wohl kaum lohnen.

Ich bin also noch weiterhin auf der Suche nach einer Lösung. Was macht diese Dashboard Software bei der Einwahl anders? Ich vermute, dass dem Stick einfach ein anderer Initialisierungsstring mitgegeben wird. Ist nur die Frage, wie man das herauskriegen kann.

Falls jemand eine Lösung hat, kann er gerne einen Kommentar hinterlassen.

Guten Rutsch

Ich wünsche allen Lesern, die sich noch ab und zu in diesen Blog verirren, einen guten Rutsch ins Jahr 2012.

Viele Grüße
Phil

P.S.: Ja, dieser Post wurde nur aus dem Grunde erstellt, in 2011 auch etwas geschrieben zu haben 😉

Now on Twitter

Phil twittert:

http://twitter.com/leoguiders

Passend dazu gibts die Twitter Updates auch hier im Blog in der Sidebar unter den Musik Links.

LG

Phil

Musikhaus Thomann Express

Ich bin immer wieder überrascht, wie schnell die Bestellungen bei Thomann abgearbeitet werden. Habe heute ein Effektgerät und nen Satz diverse Kabel bestellt:

12:23 Wir haben Ihre Bestellung erhalten

12:25 Auftragsbestätigung

13:43 Versandbenachrichtigung

Vor allem der Satz “sicherlich warten Sie schon sehnsüchtig auf die Lieferung Ihrer Bestellung” ließ mich etwas schmunzeln, denn so wirklich lange musste ich ja nicht darauf warten 😉

LG
Phil

P.S.: Nicht zu vergessen ist natürlich auch die SMS, die kurze Zeit später auf meinem Mobiltelefon eintraf…

P.P.S.: 22.01. 09:30 – Ihre Sendung hat soeben den Status “in Zustellung” erreicht und wird höchstwahrscheinlich heute noch bei Ihnen angeliefert!

Zurück von der Insel

So, nun ist es soweit. Ich habe lange nichts mehr geschrieben, aber nun gibt es Photos von meiner Islandreise der letzten 10 Tage:
16977

LG
Phil

Ohne Netz und doppelten Boden

Aber vor allem ohne Netz ist man hier im ersten Stock. Das war im fünften Stock kein Problem.
Wer mich also während meiner Arbeitszeit auf dem privaten Handy anruft, muss davon ausgehen, dass entweder sehr schlechte Sprachqualität herrscht oder das Gespräch ganz abbricht.

LG
Philipp

Hat sich erledigt

Soviel zum Post von gestern
Ich wollte gestern abend mal nachsehen, ob noch Photos von irgendwann auf meiner Kamera drauf sind. Leider verweigert sie komplett den Dienst und ich habe wenig Hoffnung dass sich daran noch etwas ändert. Und dafür kaufe ich extra neue Batterien.
Insgesamt hat mir diese Kamera in den letzten 6 Jahren gute Dienste geleistet und die meisten Reisen, Konzerte und Events dokumentiert. Natüich gibt es heutzutage viel bessere Kameras – schon seit längerem sehne ich mich nach einer digitalen Spiegelreflexkamera. Mal sehen ob ich mir in der nächsten Zeit so etwas anschaffen werde. Mann braucht ja Hobbies…

Frühling

War es heute morgen noch so toll sonnig?
Bei dem tristen Wetter, dass jetzt gerade da draußen abgeht, bleibt die Digicam wohl heute doch im Rucksack. Die ist nämlich eher eine Schönwettercam… oder ich muss einfach früher aufstehen *gähn*

Long time no see

Lange nichts geschrieben? Richtig!
Vielleicht wird sich das ja in Zukunft wieder verbessern und ich schreibe mal was über meine Erfahrungen als Heiler und Raidleiter bei der besten Gilde der Welt, Rebellika!
Liebe Grüße
Philipp

Lettland

Ich habe lange nichts mehr geschrieben und wuensche jetzt mal schoene Gruesse aus dem sonnigen Lettland. Wir haben viel besseres Wetter als vor zwei Jahren.
Nachdem wir uns gestern die Altstadt Rigas mit Ihren Backsteingebaeuden angesehen haben ist heute Jurmala (Riga – Strand) an der Reihe. Mal sehen ob wir uns auch ins Wasser trauen.

Das Fruehstueck im Hostel ist etwas gewoehnungsbeduerftig: Toastbrot und Kaesescheibn, dazu Instantkaffee oder Toast. Aber um einen um den ersten Hunger am Morgen zu bringen langt es allemal. Dafuer sind die Betten auch sehr bequem.

Liebe Gruesse aus dem Knights Court Hostel
Philipp